Cashmere, Trend und Luxus zugleich...

Cashmere, der Luxus-Strick für die stilvolle Frau...

Es ist November und die Zeit der Cashmere Pullis und der Kaschmir Westen ist gekommen. Die "Stilvolle Frau" trägt die edlen Teile zum trendigen Midirock ebenso selbstverständlich, wie zur Jeans oder zum  Anzug. Ich wähle dazu verschiedene Qualitäten, mal leicht und sehr dünn unter den Blazer und mal dicker, eher länger und/oder mit Rollkragen, unter die ärmellose Daunenweste. Waren die Farben der Cashmere-Strickwaren jahrelang nur schwarz, beige oder grau, so können wir nun unter allen Farben wählen. In diesem Jahr sind es die pudrigen Töne, wie rosé, sand, mint und hellbalu, die mich begeistern. In der Ergänzung zu meinen dunkelblauen, grauen und grünen Pullis, sehen sie äusserst elegant und weich aus.

Cashmere-Ziege, die Hausziege aus der Region um Kaschmir...

Die Hausziegen aus der Region um Kaschmir haben dieser Wolle ihren Namen gegeben. In ihrer Heimat werden daraus seit vor Chr. hochwertige Kleidungsstücke hergestellt. Es sind die gehörnten Kaschmirziegen mit den "Schlappohren". Heute werden diese Ziegen in vielen Ländern gezüchtet, leider millionenfach, um die wertvolle Wolle zu gewinnen. Sie wird aus dem Unterhaar gekämmt und muss sorgfältig behandelt werden.

Cashmere, Luxus und trotzdem Fair...

Eine Frau, die sich stilvoll kleidet und das Gefühl von Luxus liebt, ist das Wort "Fairness" eine Selbstverständlichkeit. Fair zu sein, zu Mensch und Tier, ist ein Grundbedürfnis einer Frau mit Stil, denn erst dann ist es für sie der wahre Luxus. Es gibt inzwischen Designer, wie Stella McCartney und Hersteller, wie Made am Chiemsee und FTC - Fair Trade Cashmere, die genau hinschauen, woher die Wolle kommt... wie sie gewonnen wird... wie die Produktion abläuft... und wo unsere Pullis gefertigt werden... Ich habe festgestellt, dass es bezahlbar ist, einen Cashmere-Pulli mit fairem Hindergrund zu erwerben.

Cashmere, Made am Chiemsee...

Bei meinen Recherchen entdeckte ich das kleine Label, made am Chiemsee, das FAIR KNITWEAR dort produziert, wo sie wohnen, am Chiemsee. Unter einer soliden Auswahl von Basics suche ich mir "mein" Modell aus, wähle "meine" Farbe und erhalte so meinen Wunschpulli. Aus auserlesenem Garn gewoben, von Hand zusammengenäht, gewaschen und gebügelt.. Im Onlineshop gibt es eine kleine Auswahl, doch im Atelier kann ich jedes Modell anprobieren und Sonderwünsche, wie z.B. längere Ärmel, äussern. Eine schöne Idee von zwei mutigen Frauen mit Stil.

Cashmere, eine Anschaffung, die sich lohnt?...

Ich behaupte JA !

Pullover und Westen, die aus chemischen Fasern hergestellt sind, sind güstiger im Preis und ich könnte mir mehrere Modelle kaufen, zum Preis von einem Cashmere-Pulli, jedoch ist

1. die Trageeigenschaft, das Feeling, ist nicht zu vergleichen

2. die Pullover aus künstlichen Fasern sind höchstens 2-3 Jahre schön, ganz im Gegensatz zu...

3. einem Cashmere-Pulli, den ich viele Jahre tragen kann, ohne dass er an Qualität verliert.

Cashmere, mit Liebe gepflegt...

Ich wasche meine Cashmire-Strickteile mit einem milden Schampoo und fast kaltem Wasser im Handwaschbecken. ( Ich trage sie nur wenige Mal, sodass dies genügt). Wichtig ist es, dass sie die Teile nicht in der Lauge liegen lassen, um sich vollzusaugen zu können. Ich drücke sie nur kurz in der Lauge aus und spüle das Schampoo sofort in fast kaltem Wasser solange aus, bis das Wasser klar bleibt. Dann werden die Stricksachen in einem Handtuch leicht angedrückt und zum Trocknen flach ausgebreitet auf das Handtuch gelegt. Dabei versuche ich die Knötchen, die sich bei Naturmaterialien bilden, zu entfernen. Ich bügle meine edlen Stricksachen nicht, sondern schüttle sie leicht aus und schon sind sie wieder flauschig und tragefertig.

 

Neu entdeckt habe ich die Seite "Cashmere Doc",das Highlight für meine Pullis. Ich kann wählen von der Apotheke, über den Professor bis zum Sanatorium. Behandlungen, die sich für dieses kostbare Material immer lohnt. (Hinzugefügt 11.03.2014)

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Anne (Dienstag, 05 November 2013 09:36)

    Ich liebe Cashmere! Es ist so flauschig schön auf der Haut und hält so gut warm. Meine Cashmere Sachen wasche ich auch genauso wie du mit der Hand, nehme aber ein Duschgel.

  • #2

    mynouvelles (Dienstag, 05 November 2013 23:23)

    Liebe Anne,
    danke für den lieben Kommentar. Cashmere ist schon was ganz edles auf unserer Haut. Ich habe mir eine Mütze aus Cashmeregarn selbstgestrickt, gerade noch rechtzeitig. Schnee auf 600m, da bin ich dabei.... Das Duschgel werde ich beim nächsten Mal glech ausprobieren. Danke. LG Gisela