Stil, ein alter Begriff ist wieder aktuell ...

stil, stilvoll, mynouvelles

Diesen Blog schreibe ich (fast) ausschließlich für die "stilvolle Frau". Doch was verstehe ich, was verstehen wir, unter dem Begriff "Stil"? Was ist Stil?... Wer hat Stil?... Wieviel Stil darf, muß sein?...

 

... wollen wir nicht alle stilvoll sein?

Die Bedeutung für Stil ist so eindeutig klar belegt, dass das Wort niemals falsch verstanden wird. Hat eine Dame Stil, dann hat sie einen guten Geschmack und kann es als Kompliment auffassen. Sie wird auch gerne als Vorbild genommen.

 

Die Stilfrage ist jedoch nicht ausschliesslich auf Mode und Interior festgelegt, das Benehmen, die Sprache, alles ist eine Frage des Stils. Selbst was wir lesen, welche Musik wir hören oder wie wir uns Ausdrücken, alles sollte Stil haben

Stil... Im Umgang miteinander?

Eine Person mit Stil ist stets ein angenehmer Partner, sei es ganz privat, als Freund oder im Beruf. Hier ist Stil mit angenehmer Rücksichtnahme, kompetentem Verständnis und Toleranz gleichzusetzen. Übergriffe und Beleidigungen kommen im Leben "mit Stil" nicht vor. Ein stilvolles Benehmen ist eine Persönlichkeitsstruktur, die im Elternhaus frühzeitig geprägt wird. Der Respekt vor den Anderen, den Eltern, Geschwistern und Freunden, er wird mit ins Leben genommen.

Stil... der Stil von gestern?

Bedingt durch die Generationen ergeben sich geringe Unterschiede in den Anschauungen, was wir mit dem Wort Stil verbinden. Eine stilvolle Kleidung versteht sich heute differenzierter zu gestern. So ist heute der Faktor Stil immer mit hochwertiger Qualität verbunden, wobei dies früher nicht thematisiert wurde. (Wobei zu Bedenken ist, dass es früher nicht die Auswahl an Materialien gab). Auch das kleine Schwarze mit der Perlenkette ist nicht mehr ganz der Geschmack einer jungen Dame mit Stil. Sie würde vielleicht einen schwarzen Anzug mit einer tollen Bluse vorziehen, was der älteren Dame wiederum nicht fein genug wäre.

Stil ... eine Frage der Qualität?

Ein weiteres Kriterium ist der Anlass und der entsprechende Dresscode, mit dem die Stilrichtung festgelegt ist. Je enger der Rahmen ist, der zu befolgen ist, um so stilsicherer wird der Auftritt. Neben der Abend- oder Cocktailmode, sind es die klassischen Kleidungsstücke. die nie stillos wirken. Es ist der edle Kaschmir-Pullover, die kostbare Seidenbluse mit verdeckter Knopfleiste oder die weiße Bluse mit schönen Details, die uns die Sicherheit geben, als eine Dame mit Stil gesehen zu werden. Die Stilfrage nach der Qualität stellt sich auch in der Auswahl des Parfums. Es ist nicht nur eine Frage des Geschmacks, einen dezenten Duft zu tragen, es ist für eine stilvolle Frau selbstverständlich, nicht mit einem zu intensivem Parfum aufzufallen.

Stil... nur mit der Frage nach Fair Trade!

Heute, im Zeitalter der luxuriösen Materialien, ist das Wort Stil mit Qualität und Nachhaltigkeit eng verbunden. Es ist eine Frage des Stils geworden, die Herkunft des Cashmere Pullover zu Hinterfragen und danach zu entscheiden, was wahrer Luxus bedeutet. Kein Tier soll darunter leiden und keine Arbeitskraft ausgenutzt werden. Faire Trade, faire Produktion und fairen Handel zu berücksichtigen, ist eine neue Klassifizierung für Menschen mit Stil.

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Conny von A Hemad und a Hos (Donnerstag, 23 Januar 2014 12:08)

    Liebe Gisela, unbedingt dazu gehören für mich auch die vermittelten Werte, die Wertschätzung. Die ja mit alldem einhergeht. Gerade das scheint unsere Generation/Gesellschaft verlernt zu haben. Mit der Ablehnung des "Alten" und dessen starre Regeln, haben viele auch die Werte über Bord geschmissen.
    Das andere ist die Nachhaltigkeit, bei der ich ganz bei Dir bin. Aber da die Gesellschaftsschere immer weiter auseinandergeht, ist es manchmal nicht nur eine Frage des Stils, ob man auf die Nachhaltigkeit bzw. schlechten Produktionsbedingungen achten kann. Deshalb glaube ich, ein Bewusstsein für sein Tun zu haben und zu reflektieren, ebenso wichtige Eigenschaften von stilvollem Verhalten sind.
    Ich habe in irgendeinem Kommentar gelesen, dass Dich eine Erkältung erwischt hat und ich möchte Dir auf diesem Wege ganz gute Besserung wünschen.... ganz herzliche Grüße Conny

  • #2

    Gisela Fischer-Eggler (Donnerstag, 23 Januar 2014 23:51)

    Liebe Conny, das ist ein sehr schöner Kommentar und entspricht genau meiner Intension. Vielen Dank! Hast Du nicht mal Lust einen Gastbeitrag auf meinem Blog zu schreiben? Du triffst genau meine Denkweise und die Tiefe zum Thema Wertschätzung.
    Ja, da hast Du richtig gelesen und es war auch der Grund für meinen "Rückzug". Zurück aus dem Urlaub, rein ins Bett und unter die Decke. Immer noch Nachwehen der Lungenentzündung. Also aufpassen!!! Vielen Dank für die Wünsche, ich bin auf dem Weg der Besserung und diesesmal ausschließlich mit Homopathie.
    Ganz liebe Grüße Gisela

  • #3

    Conny von A Hemad und a Hos (Montag, 27 Januar 2014 13:53)

    Liebe Gisela, ich freu mich, dass Du auf dem Weg der Besserung bist. Ich bin auch wieder fit - habe aber auch einen ganzen Monat Zeit gebraucht, um wieder gesund zu werden. Also weiß ich genau, von was Du redest. Nimm Dir auf jeden Fall die Zeit, die Du brauchst.
    Ich danke Dir sehr für Dein Angebot für einen Gastbeitrag... da fühle ich mich sehr geehrt und freue mich darüber. Ich hätte schon Lust, etwas zu diesem Thema zu schreiben. - allerdings kann ich zeitlich überhaupt keine Angaben machen. Vielleicht sollten wir uns diesbezüglich einfach zusammen mailen??
    Aber erst, wenn Du wieder ganz fit bist - weiterhin gute Besserung und liebe Grüße Conny

  • #4

    Oceanblue Style (Dienstag, 28 Januar 2014 13:55)

    Liebe Gisela,

    ja das ist eine schöne Frage, denn es ist ja soviel mehr als nur Kleidung. Umgang wie schon Conny gesagt hat und ich erlebe das in meinem Alltag, berufsbedingt mit vielen Menschen, dass mit der vermeintlichen "Freiheit" auch Umgangsformen über Bord geworden werden. Vielleicht auch gar nicht mehr vermittelt? Und Wertschätzung, auch für sich selbst, irgendwie selten ist. Stil kann sich dann in jedem Bereich unsere Lebens zeigen, im Miteinander oder im Äußeren. Der Meister war ja mein Lieblingsautor Oscar Wilde. Bin übrigens über unser Ü30 forum auf dich gekommen und finde deine Titel schön. LG Sabina <a href="oceanbluestyle.blogspot.de">OceanblueStyle</a>

  • #5

    mynouvelles (Dienstag, 28 Januar 2014 19:49)

    Liebe Sabina, vielen Dank für Dein Vorbeischauen. Und das über einen Kommentar zu erfahren, freut mich besonders, da ich zwar guten Traffic habe, aber ich freue mich natürlich über so nette Worte und Komplimente. Ja, über dieses Thema könnten wir noch viele Artikel schreiben. Bei Ü30 bin ich eifriger Lesen und ab und zu kommentiere ich auch. Eine schöne Gemeinschaft, die sich super entwickelt. LG. Gisela